Glaswände sind ein Grundbestandteil des modernen Designs und sind in architektonischen Räumen alltäglich geworden. Anstatt unscheinbare Trennwände zu schaffen, öffnen Glastrennwände das Gefühl eines Büros. Sie sind ästhetisch ansprechend und können zur Gestaltung von individuellen Innenräumen, Besprechungsräumen und Sitzungsräumen verwendet werden. Dennoch kann die extensive Nutzung von Glaswänden zu Datenschutzproblemen führen.

Die einladende Natur dieses Trends kann ein Nachteil für die Produktivität sein. Es macht die Mitarbeiter anfällig für Ablenkung und Unterbrechung. Ebenso kann es sogar ein Risiko für die Vertraulichkeit darstellen, da in einigen Bereichen der Datenschutz eine Verpflichtung zum Schutz sensibler Informationen ist. Daher kann eine zu hohe Sichtbarkeit eine schlechte Sache sein.

Wie also kann ein Designer die Offenheit von Glaswänden nutzen, ohne den Nachteil einer übermäßigen Sichtbarkeit?

Die klassischen Sichtschutzoptionen, wie eine einfache mattierte oder dekorative Sichtschutzfolie sind eine einfache Nachrüstlösung. Diese Folien können auf unterschiedliche Breiten geschnitten werden, um die Privatsphäre zu wahren und gleichzeitig – je nach verwendeter Folie – das Licht durchzulassen.

Sie sind auch eine gute Option für geschnittene Grafiken oder Logos. Diese Folien können präzise manipuliert werden, um das Branding zu präsentieren oder die Privatsphäre mit individuellen Designs – wie Streifen oder beliebige Formen – zu schützen.

Noch spannender ist, dass die Entwicklung des Großformatdrucks und der klar bedruckbaren Folien die Türen zur vollständigen Individualisierung geöffnet hat. Unsere Druckproduktion gibt uns nun die volle Kontrolle über den Prozess der Erstellung des Sichtschutzes. Wir können das perfekt dimensionierte Sichtschutzband für Ihr Glas mit genau dem von Ihnen gewünschten Design herstellen.

Das könnte Dich auch interessieren …